Anti-Giftköder-Training

Zur Zeit mehren sich die Meldungen über präparierte Giftköder und Köder, die mit Rasierklingen versehen sind, um Hunden Schaden zuzufügen. Leider gab es auch schon Todesfälle zu vermelden.

 

In Bremen ist inzwischen fast das gesamte Stadtgebiet betroffen und selbst klassische Hundeausführgebiete wie die Uniwildnis oder der Sodenmatt sind für Hunde nicht mehr sicher.

 

Innerhalb dieses Kurses widmen wir uns gezielt der Problematik, wie man Hunde davon abhält, fressbare Dinge aufzunehmen.

 

Dabei kann es richtigerweise nicht nur darum gehen, über Verbote zu arbeiten. Denn viele Hunde sind schlau genug, entweder einfach in der „Futteraufnahme“ schneller zu werden und blitzschnell sofort herunterzuschlucken, was sie gefunden haben und/oder sie lernen, ihre Halter zu überlisten und keine Signale mehr zu senden, wenn sie etwas fressbares entdeckt haben: Sie gehen dann heimlich ihrer Motivation nach.

 

In diesem Kurs zeigen wir Möglichkeiten auf, wie man Hunde lehrt, nicht einfach alles aufzunehmen, was sich auf einem Spaziergang findet und welche Trainingswege es gibt, um die Gefahr einer Köder-Aufnahme zu minimieren.

 

Der Kurs ist für Hunde jeden Alters geeignet.

 

8 x 90 Minuten: 175,-


News:

Neue Grundkurse:

14.08.: Dienstags, 18:00 Uhr

(ausgebucht!)

16.08.: Donnerstags, 18:00 Uhr

18.08.: Samstags, 13:00 Uhr

(1 Platz frei)

Seminar Hundesprache:

Sonntag, 30.09.2018

(4 Plätze frei)

Intensivkurs Hunde, die Menschen beißen:

01.09., 10:00 Uhr

(3 Plätze frei)

Parcours:

15.08.: Mittwochs, 16:00 Uhr

(1 Platz frei)

Objektsuche:

15.08.: Mittwochs, 17:00 Uhr

Termine zur Sachkundeprüfung (Theorie): 14tägig im Tierheim Arche Noah in Brinkum

Kontakt

Mo - Fr von 11:00 bis 16:00 Uhr erreichen Sie Anja Mische bei Fragen und für Terminabsprachen  im Büro:

0176 -  21 95 01 82

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule Bremen - Training für Mensch und Tier